EINARMHELD/-IN

Ändern Sie Ihr Hintergrund
Bullbar
Ändern Sie Ihr Hintergrund
51 Jahre altArmlähmung rechtsDeutschland59379
Ich hatte am 21.12.1988 einen schweren Autounfall mit kompletter Armlähmung rechts. Deswegen konnte ich natürlich kein Motorrad mehr fahren(dachte ich jedenfalls). 1998 habe ich meine jetzige Frau kennengelernt(die selbst Motorrad fährt) und durch einen dummen Zufall eine Anzeige im Syburger gelesen. In dieser stand, dass die Firma Költgen aus Krefeld Motorräder behindertengerecht umbaut. Also Motorrad gekauft, umbauen lassen, Eignungstest in einer Fahrschule gemacht und schon konnte ich wieder fahren(das alles wurde von der Firma Költgen hervorragend organisiert). Was ich natürlich auch tat(35.000km in den ersten 2 Jahren). Inzwischen hat die Bandit 140.000km auf der Uhr und bei langen Strecken tun mir, durch den extremen Umbau, die Knie weh. 2017 habe ich mich deswegen dazu entschlossen ein Langstreckenmotorrad zu kaufen. Zu den Kilometern mit der Bandit habe ich jetzt auch schon 25.000 km mit der Ducati gefahren. Sicherheitsänderungen: Offenes Kunststoffauge mit Orthese zum aufschieben des Armes am Lenker (Sanitätshaus O-Tec, Selm) Versteifung des rechten Armes mittels verstellbarer Oberarmorthese von Otto Bock (Sanitätshaus OTec, Selm) Motorrad: -Suzuki 1200 Bandit Bj. 1996 mit Gasdrehgriff links, fussbetätigte Integralbremse, Anlasser auf Lichthupe gelegt -Ducati Multistrada 1200 S Sport ABS(SemiAktives Fahrwerk) Bj. 2010 mit Gasdrehriff links, fussbetätigte Integralbremse, Anlasserbetätigung auf die linke Seite verlegt (Fa. Költgen, Krefeld, www.koeltgen.de)
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

51 Jahre alt
Deutschland
59379
Armlähmung rechts

- 1996er Suzuki Bandit 1200 leicht modifiziert 😉
- 2010er Ducati Multistrada 1200 S Sport